Elternschreiben vom 9. November

Elternschreiben vom 9. November

Sehr geehrte Eltern,

 

wir sind vom Ministerium angehalten, ab heute noch mehr auf Maßnahmen zu achten, die einer Ausbreitung des Corona-Virus entgegenwirken.
Dies betrifft sowohl die Hygieneregeln mit Händewaschen und Maske als auch das Lüften und den Abstand bzw. das Sitzen nach einem festen Sitzplan. Um bei den unterschiedlichen Maßnahmen den bestmöglichen Überblick über die Kontakte unserer Kinder in der Schule zu haben, haben wir bereits den Ganztagskindern einen reduzierten Aufenthalt in der Schule am Nachmittag ermöglicht. Desgleichen werden wir den Kindern der betreuenden Grundschule in Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeinde ebenso anbieten.
 
Alle besonderen Maßnahmen sind erst einmal bis 30.11.2020 gültig.
 
Wie es danach weitergeht, wissen wir derzeit noch nicht. Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals für Ihr Verständnis und Ihre Bereitwilligkeit, Regeln mitzutragen, ganz herzlich bedanken. Das Gleiche gilt für das Verhalten Ihrer Kinder. Gleichzeitig möchte ich Sie bitten, Ihre Kinder anzuhalten, weiterhin die Masken korrekt zu tragen. Dies ist besonders in Situationen wichtig, wenn das Abstandsgebot nicht eingehalten werden kann. Sie selbst bitte ich, die nächsten Wochen das Schulhaus nicht ohne Voranmeldung zu betreten und sehr vorsorglich und umsichtig mit Krankheitssymptomen Ihrer Kinder umzugehen. Bitte informieren Sie uns schnellst möglich, wenn Verdachtsfälle auf das Corona-Virus in der Familie auftreten. Das Gesundheitsamt ist grundsätzlich für Anordnungen zuständig, bezieht uns aber in die Vorsorge mit ein. Deshalb helfen Sie bitte alle mit, Kontaktketten schnellst möglich zu durchbrechen, wenn nötig und aus Vorsicht.
 
Nach wie vor ist unser großes Ziel, allen Kindern so lange wie möglich einen Regel- und Präsenzunterricht zu ermöglichen. Wenn uns dies gelingt, ist uns kein Aufwand zu viel. Lesen Sie dazu bitte auch den Abschnitt Lüftungskonzept auf der Seite Gesundheitsvorsorge.

Bleiben Sie alle gesund und kommen Sie mit viel Geduld und Gelassenheit durch diese anstrengende Zeit.
Mit freundlichen Grüßen
Beate Lehr, Schulleiterin