Elterninfo 29. Oktober

Elterninfo 29. Oktober

Sehr geehrte Eltern,

 

sicherlich haben Sie in den Herbstferien die Meldungen in den Medien mit Interesse und auch mit Besorgnis verfolgt, wie es mit den Infektionszahlen der Corona-Pandemie im Land und insbesondere in unserer Region weitergeht. Nachdem der Kreis Germersheim nach dem Warn- und Aktionsplan am vergangenen Freitag auf Rot gerutscht ist, gelten die bestehenden AHA-Regeln verschärft. Und ab Montag gelten für den November bundeseinheitliche Regeln.
 
Für die Grundschule ergibt sich daraus keine Maskenpflicht im Unterricht, aber außerhalb des Klassenzimmers müssen wir weiterhin auf das korrekte Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung achten. Helfen Sie bitte mit, dass Ihr Kind immer mehrere Masken dabeihat und sorgen Sie für eine saubere und passende Maske. Wegen des Hygienegebots des Händewaschens schauen Sie bitte auf die Handpflege und geben Ihrem Kind bei Bedarf eine Handcreme mit.
 
Das Gebot des Lüftens ist gerade in der kommenden kälteren Jahreszeit eine Herausforderung und muss besonders durchdacht und umgesetzt werden. Wir bilden derzeit ein für alle Beteiligten maßgebliches Lüftungskonzept gemäß den Vorgaben des Ministeriums und gleichzeitig den Gegebenheiten unserer Schule ab. Bitte achten Sie für die kühlere Zeit jetzt besonders darauf, dass Ihr Kind etwas zum Darüberziehen (Pulli, Wolljacke, Wollschal oder ähnliches dabeihat), damit es beim Stoßlüften während der Unterrichtszeit nicht friert. Wir können in unserem Schulgebäude alle Fenster öffnen, so dass die geforderten Lüftungsmaßnahmen alle durchgeführt werden können. Zusätzlich haben wir in allen Räumen eine Luftaustauschanlage, die ab einem bestimmten Kohlendioxid-Gehalt die Luft durch Frischluft austauscht. Diese Anlage lasse ich derzeit noch überprüfen, damit sie so optimal wie möglich eingestellt ist.
 
In diesem Dokument können Sie bei Bedarf weitere Informationen nachlesen.
 
Wir hoffen alle sehr, dass wir mit besonderer Vor- und Umsicht beim Erfüllen der Hygieneregeln, der Lüftungsregeln und des Maskengebots außerhalb des Klassenzimmers einen wesentlichen Beitrag dazu leisten können, dass unsere Schüler so lange wie möglich im Präsenzunterricht bleiben können und ein regulärer Unterricht stattfindet. Ob uns das gelingt, hängt natürlich nicht nur von uns hier in der Schule ab, sondern vom bedachten und verantwortungsvollen Umgang des gesamten Umfelds der Schule. Für Ihre Verantwortung und Fürsorge als Eltern bin ich Ihnen sehr dankbar und vertraue auch weiterhin auf Ihr Verständnis und Ihre Rücksichtnahme. Bitte melden Sie sich auch in Zukunft zuerst im Sekretariat an, wenn Sie ein Anliegen haben und klären Sie möglichst viele Dinge am Telefon oder per Email.
 
Für die kommende „spannende“ Zeit wünsche ich Ihnen ein wenig Gelassenheit und vor allem viel Gesundheit und Zuversicht.
Mit freundlichen Grüßen
 
Beate Lehr, Schulleiterin